Letzter Härtetest vor Ligastart unter erschwerten Bedingungen.

Am Samstag, den 13.05.2017 hat unsere SG Berlin/München im Rahmen des „Eins-Cup 2017“ in Chemnitz ihren letzten Härtetest vor dem Start der Bundesligasaison absolviert.

Eine Aufnahme, bei dem Spieler und Betreuer auf dem Rasen des Sportgeländes bzw. auf einer Bank sitzen.
In einer Spielpause (v.l.n.r.): Daniel Lindmayer, Dirk Rother, Ramon Pryssok, Monika Pryssok, Hendrik Möller, Nico Rother, Thaddäus Wartenberg, Hermann Petrick, Lars Stetten.

Ohne Nationalstürmer Edis Veljkovic, der zeitgleich in Göttingen mit der Nationalmannschaft gegen die Türkei zum Einsatz kam, mussten wir zudem krankheits- und verletzungsbedingt auf beide Berliner Stammtorhüter und die Nachwuchskraft Nasser verzichten und mit der „letzten Reserve“ auflaufen. Auch Spielertrainer Oliver Heise konnte den sicheren Trainerplatz hinter den Banden wegen einer noch nicht ganz auskurierten Erkältung nicht gegen Einsatzzeiten auf dem hart umkämpften Spielfeld eintauschen.

Unter diesen Voraussetzungen war klar, dass es für uns vor allem darum ging, Sicherheit und Routine im Zusammenspiel auch mit unseren Münchner Spielgemeinschaftskameraden zu entwickeln. Ohne echten nominellen Stürmer im Kader taten wir uns wie erwartet aber vor allem in der Offensive schwer. Zudem schaffte es leider nicht jeder, zwischenzeitlich im Training erlangte Verbesserungen im offensiven Zusammenspiel auch auf den Chemnitzer Kunstrasen zu bringen. Und nicht zuletzt musste sich der eine oder andere doch erst noch mehr an die Verhältnisse bei einem akustisch schwierigen Turnier gewöhnen. So war es kaum verwunderlich, dass bei allem Einsatz nicht mehr als einige vielversprechende Ansätze und Torannäherungen gegen die in der Defensive stark stehenden Gegner aus St. Pauli, Krakau, Brno und Chemnitz heraus kamen.

Auch unsere eigene Defensive stand zwar nicht immer souverän und sicher, kämpfte aber um jeden Ball. Ungeachtet der Ergebnisse überwogen so am Ende des Tages – und nach vier auch konditionell extrem kräftezehrenden Spielen – die positiven Eindrücke.

Bis zum Bundesligastart am 27.05.2017 in Berlin bleiben noch 2 Wochen, um im Training weiter an der Feinabstimmung zu arbeiten und – dann wieder mit Nationalstürmer Edis Veljkovic – mit mehr offensiver Durchschlagskraft anzugreifen. Wer nicht bis zum 1. Spieltag warten kann, hat übrigens schon am 25.05.2017 – im Rahmen des Pokalfinales des Berliner Fußball-Verbandes zwischen dem BFC Dynamo und unserer Regionalligatruppe – die Chance, sich einmal mit unserer Sportart auseinanderzusetzen. Wir werden vor dem Spiel mit einem Soccer-Court vor Ort sein und jeder, der sich traut, ist herzlich eingeladen, selber einmal mit verbundenen Augen gegen unseren Ball zu treten! Und auch am 20.05.2017 werden wir vor dem Berliner Olympiastadion vor Ort sein – dazu aber mehr in einem gesonderten Eintrag.